Wie schon im Beitrag zum aufbau eines DAPNET Senders zu lesen ist, habe ich 2017 einen Skyper gekauft um ihn auf die Amateurfunk Frequenz 439,9875 Mhz umzubauen. Nachdem er ein Jahr in der Werkstatt rumlag habe ich mich dann an die Arbeit gemacht.

Für den Umbau benötigt man einen Umbausatz, hier gibt es unterschieldiche herangehensweisen, meiner bestand aus zwei Kondensatoren mit 15 und 18 pF sowie einem  69,76458 MHz Quartz.

Den Umbau habe ich nach der Anleitung von DJ9PZ durchgeführt. Jedoch gab es vor allem im Bezug auf das Abgleichen ein paar unklarheiten, welche ich hier klären möchte.

Auf den Messsender wird in der Anleitung nicht weiter eingegangen, denn das wort Messsender wirkt erst einmal abschreckend für den nicht so gut ausgerüsteten Amateurfunker. Zum Abgleich des Skypers genügt glücklicherweise ein POCSAG sender. Allerdings muss dieser eine sehr kleine Sendeleistung haben oder in einiger Entfernung aufgestellt sein. Den Abgleich habe ich mit der Raspager Platine und der Software Unipager durchgeführt. Die Sendeleistung habe ich auf 1mW gestellt und eine Dummyload angeschlossen. Zum Aussenden der Testsendung muss man in der Weboberfläche des Senders  nur auf die Schaltfläche "Test" klicken, danach sendet der Sender für eine kurze Zeit das mit 600Hz Modulierte FSK Signal ausgesendet.

 

Achtung: Zum Abgleich des Skypers kann man kein Baofeng oder ähnliche Handfunkgeräte hernehmen, da diese das benötigte rechtecksignal zu stark Filtern und aus dem Rechteck ein Sinusförmiges Signal machen.

Viel Spaß beim Umbauen!

 

P.S. Um den Skyper nach dem Umbau im Dapnet verwenden zu können muss man die RIC auf der Rückseite mit seinem Rufzeichen verknüpfen lassen, dafür eröffnet man im Dapnet Support ein Ticket.